Der Kindergipfel 2002

- Was so läuft -

 

Weltkindergipfel
Home Kindergipfel 1999 Kindergipfel 2000 Neuigkeiten lokale Gipfel Kontakt Chat
Forum So gehts Die Idee Visionen Themen Fachleute Partner Sponsoren Suchen
Aktionen Wichtige Adressen Pressemeldungen Der Kinderrat Termine Gaeste Links Prominente Unterstützer

Presse-Download: Bilder, Grafiken, Interviews - immer aktuell!

Zum Kindergipfel: Hier Meldungen, Fotos und Beiträge direkt vom Kindergipfel

 

Neuer Zeitplan!
vom 30.04.2002

Aktuelle Pressemitteilung Zum Kindergipfel!!!

Für diejenigen, die nicht anreisen konnten gab es eine Live-Übertragung des Kindergipfels im Internet

Die Experten der Workshops

Brasilien zu Gast!
Die brasilianische Band "Moleque de Rua" hat dem Kindergipfel mit Rap und brasilianischer Musik und Capoeira ordentlich eingeheizt.

Unsere Partner in diesem Jahr:

pixxTV und rainbow e.V. aus BraunschweigDie Firma Ökopol aus HamburgDie Volkshochschule NeumünsterDie Stadt NeumünsterDas Kiek In, das Jugendgästehaus Neumünsters
 

Click here for the english summary of the Childrens Summit 2002

Als Ergebnis der Arbeit in den Workshops findet Ihr hier den Zukunftsvertrag 2002

Antworten auf den Zukunftsvertrag 2002

Grußworte aus Ministerien - Unsere Gäste - Unterstützer des Kindergipfels - Der Zukunftsvertrag 2002

Der Kindergipfel 2002 fand vom 08. bis 11. Mai in Neumünster, Schleswig-Holstein statt.

Grußworte aus verschiedenen Landesministerien

Antworten von Bundestagsmitgliedern auf unsere Fragen zum Zukunftsvertrag und Klimaapell!

Unsere Gäste auf dem Kindergipfel 2002

In Neumünster, Schleswig-Holstein, haben sich vom 08. bis zum 11. Mai 2002 ca. 80 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland getroffen, um ihre Ideen, Forderungen und Wünsche für ihre Zukunft zu formulieren und gemeinsam mit geladenen Politikern zu diskutieren. Sie werden die Gelegenheit nutzen, um den Zukunftsvertrag 2000des letzten Kindergipfels in Hannover und den Klimaappell des Klimakindergipfels in Bonn einer Überprüfung zu unterziehen und ihn zu aktualisieren.

Der Kindergipfel 2002:
Darum ging es, so meldete man sich an...


Für eure Kinderrechte selber aktiv werden? Das sind Kinderrechte und so kann man es machen!


Angeklickt:

(Die Naturfreundejugend Deutschlands ist nicht für den Inhalt der von ihr verlinkten Seiten verantwortlich.)

Der Bundeskanzler online: Die Regierungsfibel erklärt Vokabeln aus der Politik, das Gästebuch läd zum Fragen ein, ein Ministerrätsel testet euer Politikergedächtnis!

Eine E-Mail an Joschka Fischer schreiben, das wär's doch mal. Eigene Mailadresse eintragen, schreiben, was man schon immer mal sagen wollte und abschicken. Vom Kanzler bis zu den Ministern, alle dabei!

Noch mehr Links!


Es fehlt etwas auf den Seiten? Ihr wünscht euch noch ein Thema? Ihr möchtet auch etwas zum Thema sagen? Euch gefallen die Geschichten in den Workshops und möchtet auch eine schreiben? (Was bisher an uns geschickt wurde!)

Klar, kein Problem: Einfach alles aufschreiben und an uns mailen: mail@kindergipfel.de oder mit der Post an uns schicken an:

Naturfreundejugend Deutschlands
Stichwort "Meine Idee"
Haus Humboldtstein
53424 Remagen

Acht Workshops und ihre Themen

Der Kinderrat schreibt zu den Workshopthemen Geschichten, Ideen, Wünsche und vieles mehr.

Mitmachen - mitschreiben!
Die erste Geschichte ist soeben eingetroffen!

Ein Interview mit dem Kinderrat: Kidstation.de wollte wissen, wofür sich der Kinderrat denn so alles engagiert.

Das Kinderpresseteam auf dem lokalen Kindergipfel in Gotha/Waltershausen

Neues vom Kinderrat: Zweite Kinderratssitzung in Lindlar im Februar 2002!

Neues vom Kinderrat: Erste Kinderratssitzung in Mainz im November 2001

Erste Beschlüsse des Kinderrates zur Durchführung des Kindergipfels 2002






Der Kindergipfel 2002 findet parallel zum UN- Weltkindergipfel in New York statt. Diese eigentlich im Herbst 2001 geplante Veranstaltung musste angesichts der Ereignisse des 11. Septembers auf Mai 2002 verschoben werden.
Als Vertreter des letzten Kindergipfels reist Konstantin Stern (15) aus Berlin in der von Bundesjugendministerin Christine Bergmann angeführten Delegation nach New York.
Wir haben Recht - Forderungen von Kindern aus Deutschland
zur Quelle dieses Textes
 
Die vier Kinderdelegierten sollen in New York die Kinder und Jugendlichen aus Deutschland vertreten. Die National Coalition hat daher die Wünsche und Forderungen von deutschen Kindern und Jugendlichen zum Weltkindergipfel gesammelt.
 
Forderungen sind unter anderem:
  • dass die Kinderrechte in Deutschland auch für Flüchtlingskinder gelten.
  • dass Kinder an Aktivitäten, Planungen und Umsetzungen, die sie betreffen, beteiligt werden.
  • dass die Todes- und lebenslängliche Strafe verboten wird.
  • dass Bildung und mehr Chancengleichheit finanziert wird. dass Kinder und Jugendliche besser vor Ausbeutung geschützt werden.
  • dass die Meinung von Kindern und Jugendlichen gehört und berücksichtigt wird.
  • dass Gewalt verherrlichende schriftliche und mündliche Äußerungen verboten werden.
  • dass Kinder und Jugendliche aktiv von der Politik informiert und beteiligt werden.
  Der Kindergipfel ist ein Projekt der Naturfreundejugend Deutschlands
Letzte Änderung am 06.10.2002 durch Christoph Hallmann